Tabakschamanismus - Die lichtvolle Kraft des Rauches



Im südamerikanischen Schamanismus verbreitet ist die zeremonielle und spirituelle Verwendung von Mapacho-Tabak. In unserer Kultur wird Tabak meißt als soziales Genussmittel genutzt, oft um die eigenen Süchte zu bedienen.

 

Mapacho-Tabakpflanze - Nicotina Rustica
Mapacho-Tabakpflanze - Nicotina Rustica

 

Der naturreine, ungiftige, starke Mapacho-Urwald-Tabak-Rauch ist ein Heilkraut und findet in meiner Arbeit Verwendung in Ritualen zur Reinigung der Aura, als Verbindung mit dem Göttlichen, als Opfergabe für die Geister und Natur-Elemente,  als als Hilfmittel der Seele für die Reise in die geistige Welt etc.

 


Wenn Tabak in herzlicher Absicht, in Wahrheit & spirituellen Sinne verwendet wird, dient er der Seele als lichtvolle Nahrung und Reinigung.

 

Dann dient der Pflanzenspirt als Rauch der Kommunikation mit dem grossen Geist, der Spirits des Lichtes und der heiligen, göttlichen Mutter und der Erde.

 

Aura-Reinigungsritual mit Urwald-Tabak


Ich nutze der Rauch zeremoniell bei meiner Arbeit und er reinigt mit Hilfe der Spirits, meiner Gebete und der Kraft der Tabakpflanze die Aura meiner Klienten.

 

Je nach Belastung und Negativität des Themas, kann der Rauch lieblich oder sehr intensiv-penetrant  riechen. Mit Gebeten puste ich den Rauch auf verschiedene Körperstellen und in den Raum, wo dieser seine Arbeit selbständig verichtet und die Aura von Belastungen reinigt.



Wobei hilft Tabakschamanismus?


 

 

Siehe hier